Erste Hilfe

Erste Hilfe Kurs für alle 4.Klassen

 

 

Wundversorgung2

 

 

 

Im Zusammenhang mit der Verkehrserziehung in den 4. Klassen der Turmschule Leimen ist es unser Anliegen, die Kinder hinsichtlich eines angemessenen Verhaltens bei eventuellen Notfällen aufzuklären. Mit dem Ziel mehr Sicherheit im Handeln der Kinder in Notfällen zu ermöglichen, wurde eine Fachfrau vom Deutschen Roten Kreuz in alle 4. Klassen eingeladen, um mit den Kindern Verhaltensaspekte zu besprechen und kindgerecht durchzuspielen. Im ersten Block wurde der Frage „Wie verhalte ich mich in einem Notfall?“ nachgegangen. Ziemlich bald wurde den Kindern klar, dass man zunächst den Unfallort absichern muss, z.B. die Bananenschale wegräumen, auf der ein Kind ausgerutscht ist. Bevor man die Wunde versorgt, muss man Hilfe holen und dann den Verletzten warmhalten. Während dieser ganzen Aktion sollte man dem Verletzten immer wieder tröstend zur Seite stehen. Daran anschließend wurde eine Eselsbrücke für die Notrufnummer 112 eingeübt. Besonders überraschend und motivierend war es für die Kinder, als plötzlich ein aktives Spieltelefon im Klassenzimmer erschien, an dem sie selbsterdachte, mögliche Situationen nachspielen konnten, in denen tatsächlich ein Notruf zu tätigen wäre. Bei jedem Notruf war es wichtig, dass die Kinder ruhig blieben, ihren Namen, die Adresse, den Wohnort nannten und den Vorfall kurz schildern konnten. Als letzte Übung durften die Kinder eine Schürfwunde verbinden. Dabei wurde der Sinn und Nutzen eines Verbandskastens erklärt und die Kinder durften gegenseitig ihre Schürfwunden mit sterilen Wundkompressen verbinden und richtig fixieren. Besonders eindrucksvoll war es, dass die Schürfwunden mit Kunstblut auf der Hand nachgeahmt wurden. Alle Viertklässler bedanken sich für den lehrreichen Vormittag.

 

 

 

Turmschule Leimen
Turmgasse 17
69181 Leimen


Telefon: 06224 / 704-266 (Sekretariat)
Mail: turmschule@leimen.de





Ihre E-Mail-Adresse *

Ihre Nachricht