Beruhigende Worte in herausfordernden Zeiten

Liebe Turmschul-Eltern,

 

es ist soooo schade, dass das gemeinsame wunderbare Schulleben, dass das miteinander Lernen-Erleben-Lachen mit Ihren Kindern nun für eine gewisse Zeit ausfällt.

 

Für Sie als Eltern ist es sicherlich schwer, den Spagat zwischen Homeoffice, Homeschooling und den ganz normalen Alltagsaufgaben zu bewerkstelligen:

 

Am Laptop die Arbeit erledigen und sich gleichzeitig um die Bildung und Erziehung der Kinder zu kümmern; das ist eine besondere Herausforderung. Vielleicht kommt manchmal ein Teenager mit Fragen zu Matheaufgaben, bei denen man selbst nicht mehr weiterhelfen kann oder es turnt ein Kindergartenkind über Tische und Stühle und möchte beschäftigt werden. Und alle müssen sich zum Arbeiten einen Laptop teilen…

 

Wir – die Turmschule – möchten Sie deshalb so gut es geht unterstützen und Ihnen die Sorgen bezüglich der Schulschließung und des Schulausfalls im Hinblick auf das Lernen Ihres Kindes nehmen.

 

Uns Lehrern ist während der Arbeit mit einer gesamten Klasse im regulären Unterricht tagtäglich bewusst, dass jedes Kind anders ist und jedes Kind anders lernt. Am Ende eines Schultages sind selten alle Kinder einer Klasse an demselben Lernstand angelangt. Wir Lehrer haben dafür Verständnis, wir fördern und fordern die Kinder auf unterschiedliche Weisen. Wir differenzieren und können innerhalb eines Themas auf Unterschiede eingehen und die Kinder im Klassenraum je nach Lernstand mit verschiedenen Materialien und Hilfsmitteln individuell arbeiten lassen. Jedes Kind lernt in seinem Tempo und nach seinen Fähigkeiten. Wir bitten deshalb auch Sie, Verständnis für Ihr Kind in dieser besonderen, neuen und auch für Ihr Kind anstrengenden Lernsituation zu haben. Machen Sie sich und Ihrem Kind keinen Druck! Selbstverständlich ist es notwendig, dass Ihr Kind während dieser unfreiwilligen schulfreien Zeit weiter lernt und arbeitet. Alle Arbeitsaufträge, Aufgaben und Wochenpläne, die an alle Kinder in der Klasse gleich verteilt wurden, sollen als Vorschlag und Orientierung dienen. Viele der mitgegeben Arbeitsblätter oder Arbeitspakete sind eine zusätzliche Hilfe oder als Puffer gedacht. Dabei gilt: Alles kann – nichts muss!

 

Haben Sie Geduld und Nachsicht mit Ihrem Kind, wenn es die Aufgaben erledigt und das eine oder andere nicht versteht oder Schwierigkeiten dabei hat. Ermutigen Sie Ihr Kind kniffelige Aufgaben zu versuchen und Lösungsansätze auszuprobieren ohne es zu überfordern. Wenn Ihr Kind eine Aufgabe oder gar ein ganzes Blatt nicht versteht, lassen Sie es die nächste Aufgabe, das nächste Blatt erledigen. Sie könnten ansonsten auch den Klassenlehrer kontaktieren.

 

Machen Sie sich keine Sorgen und Ihrem Kind keinen Druck! Ihr Kind sollte weiterhin Spaß und Freude am Lernen, Schreiben, Rechnen und Lesen behalten! Lassen Sie Ihrem Kind auch mal Pausen machen zwischen den Lerneinheiten, vor allem Bewegungspausen. In der Schule sitzt Ihr Kind schließlich auch nicht von 08:00 Uhr morgens bis 13:10 Uhr mittags am Tisch und bearbeitet schriftliche Aufgaben. 😉

 

Vertrauen Sie Ihrem Kind und glauben Sie an es, denn es ist TURMSCHULSTARK!

Wenn wir uns alle in der Schule wiedersehen, werden wir alles gemeinsam besprechen, wiederholen und die (neuen) Lerninhalte üben und festigen. Dies wird dann die große Herausforderung für uns Lehrer sein… 🙂

Wir werden jedes Kind dort abholen, wo es dann steht.

 

Wenn Sie mit Ihrer Familie an einem schönen sonnigen Tag einen langen Spaziergang machen oder zuhause gemeinsam spielen, kochen, backen, handwerkeln, basteln, aufräumen, eine Lesehöhle bauen oder einen gemütlichen und fröhlichen Tag verbringen und stattdessen am nächsten Tag Ihr Kind weiterarbeiten lassen, dann ist das auch mal gut. Denn wenn uns diese ungewisse Zeit etwas Schönes bringen kann, dann ist es nämlich hoffentlich mehr wertvolle Zeit mit der Familie, eine schöne Zeit mit den Lieben mit Entspannung, Erholung und Entschleunigung!

 

Irgendwann ist diese Krise überstanden und dann wird sich Ihr Kind besonders an diese schönen Momente zurück erinnern und dadurch stärker aus dieser Zeit hervorgehen. Tun Sie das, was Ihnen als Familie gut tut. Dies gilt auch für die Bearbeitung der Arbeitsaufträge von der Schule.

 

Wir wünschen Ihnen nun stets Gesundheit, viel Kraft, jede Menge Geduld, Einfallsreichtum beim Homeschooling und ein starkes Durchhaltevermögen!

 

Mit herzlichen Grüßen vom Turmschulteam

Jennifer Hoffmann,  Heidelberg, den 03.04.2020

 

Turmschule Leimen
Turmgasse 17
69181 Leimen


Telefon: 06224 / 704-266 (Sekretariat)
Mail: turmschule@leimen.de






Ihre E-Mail-Adresse *

Ihre Nachricht